Wir behandeln Ihrer Zähne mit Füllungen, Keramik- und Goldversorgungen, sowie Wurzelkanalbehandlungen oder Veneers mit dem Ziel, die vorhandene Zahnsubstanz gesund in Ihrem Mund zu erhalten.

IST KARIES ERBLICH?

Karies hat immer mehrere Ursachen. In Belägen lebende Bakterien bilden aus Zucker Säuren, die den Zahn angreifen. Werden die Beläge täglich entfernt, kann der Zahn durch die im Speichel enthaltenen Mineralien repariert werden. Ein Ungleichgewicht zwischen Angriff und Reparatur führt zu Karies. Vererbt werden Form, Oberfläche und Stellung der Zähne – die „Angriffsfläche“ -, sowie die Zusammensetzung des Speichels – die „Reparaturfähigkeit“. Die Bakterien sind in geringer Zahl natürlicherweise im Mund, werden aber auch im Sinne einer „Ansteckung“ von Eltern auf ihre Kinder übertragen. Deshalb ist es so wichtig, dass auch Eltern auf gute Mundhygiene achten. Abgesehen von erblich geschädigten Zähnen: Ein sauberer Zahn kann nicht krank werden!

WANN BRAUCHE ICH EINE KUNSTSTOFFÜLLUNG?

Kleine kariöse Defekte oder Frakturen von Frontzähnen können hervorragend mit modernen Hybridkompositen versorgt werden. Auch im Seitenzahnbereich können kleinere Defekte oft dauerhaft mit Kunststoff gefüllt werden.

Bei größeren Läsionen in der Front oder im kautragenden Seitenzahnbereich sollten laborgefertigte Gold- oder Keramikversorgungen zum Einsatz kommen, um den Zahn dauerhaft zu erhalten.

WAS IST EINE WURZELKANALBEHANDLUNG?

Wenn die Pulpa (im Zahn eingeschlossenes Weichgewebe bestehend aus Nerven, Blutgefäßen und Gewebe) verletzt oder durch Karies erkrankt ist, kann sie sich nicht selbst heilen. Sie stirbt ab. Bakterien infizieren nach und nach die gesamte Pulpa bis zur Wurzelspitze. Ohne Behandlung bildet sich ein Eiterherd im Kieferknochen, der sich bis ins umliegende Gewebe ausdehnen kann. Eine Schwellung entsteht. Ohne Wurzelbehandlung muss der Zahn gezogen werden.

Bei einer Wurzelbehandlung wird eine Öffnung durch die Zahnkrone bis zur Pulpa angelegt, diese entfernt, der Hohlraum inklusiv Wurzelkanäle gereinigt und mit Feilen erweitert. Mit Hilfe von Medikamenten und Spülungen kann die Entzündung beseitigt werden. Danach können die Wurzelkanäle gefüllt werde und sind damit bakteriendicht verschlossen. Der Zahn bleibt erhalten und kann gut versorgt seine Funktion über viele Jahre weiter erfüllen.

Eine korrekte Wurzelbehandlung ist je nach Anzahl der Kanäle eine zeit- und arbeitsaufwändige Therapie. In der Regel sind zwei bis drei Sitzungen nötig.